Samstag, 11. Juni 2011

Projekt Eintrag 5: But, what about the pipeline?

Melde mich heute mir einem kurzen Eintrag zur Lage des Projektes.

Seit einer guten Woche läuft mein Projekt jetzt und es hat sich auch bereits einiges getan. Ich habe mir Zusatzeinkommen generiert, baue das bereits vorhandene aus und habe die Weichen für weitere EPA´s gestellt. EPA = Einkommens Produzierende Aktivitäten. All diese Dinge werden mein Projektkapital mit der Zeit wachsen lassen und das ist schon mal besser als nichts. Spätestens zum Monatsende gibt es auch wieder eine aktuelle Bilanz.


Eine weitere Sache die sich verändert hat, ich denke (wieder) permanent darüber nach wie man Geld macht. Teilweise so viel das ich komplett blockiert bin und mich nur schwer auf andere Dinge konzentrieren kann. Meine Gedanken kreisen ständig um eines, fast alles was ich derzeit tue ist nichts anderes als Wassereimer tragen! Zwar suche ich mir ständig größere Eimer, aber es ist und bleibt Wassertragen! Hier die Parabel von der Pipeline:


Eines ist klar, ich kann sowieso nur eine begrenzte Anzahl von Wassereimern tragen, auch der Tag hat nur 24 Stunden. Ich werde mich nun verstärkt damit auseinandersetzen meine persönliche Pipeline zu "bauen".

Soeben traf das Buch: "Eine Billion Dollar" bei mir ein, welches ich natürlich sofort anfangen werde zu lesen. Es wurde mir wärmstens empfohlen um eine andere Sicht der Dinge zu bekommen.

Bis bald,

Euer Cashrules!



TAGS: Geld :: Die Parabel von der Pipeline :: Umdenken

Kommentare:

  1. das buch ist in ordnung und wirft für mich eher moralische fragen auf. aber für den weiteren horizont sicher ganz gut ;)

    AntwortenLöschen
  2. Also ich finde das Buch sehr gut und kanns echt nur weiterempfehlen, mittlerweile solltest du es ja schon gelesen haben ;)

    AntwortenLöschen